Netzwerk Elternbegleitung

Familien früh für Bildung gewinnen

Mit dem Modellprogramm „Starke Netzwerke Elternbegleitung für geflüchtete Familien“ förderte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von 2017 bis 2020 die Weiterentwicklung flüchtlingsbezogener Elternbegleitung. Ziel war es, Netzwerke von Elternbegleiterinnen und Elternbegleitern verschiedener Träger und Flüchtlingsfamilien zu stärken. Elternbegleitung sollte dadurch nachhaltig im Sozialraum verankert werden. An bundesweit 47 Standorten unterstützten modellhaft lokale Elternbegleitungsnetzwerke zugewanderte Familien beim Ankommen und bei der Integration in der Kommune. Institutionen der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, in denen Elternbegleiterinnen und Elternbegleiter tätig sind, bildeten im Rahmen des Programms ein Netzwerk mit wichtigen Partnern im Sozialraum und entwickelten in Abstimmung mit dem zuständigen Jugendamt niedrigschwellige Beratungs- und Begleitungsangebote für geflüchtete Familien. Durch die Elternbegleitungsnetzwerke erhielten neu zugewanderte Familien vor Ort wirksame Unterstützung bei der Integration, insbesondere für die Bildungschancen ihrer Kinder.

Einer dieser Standorte war Regensburg. Das ejsa-Familienzentrum war Koordinierungsstelle des „Netzwerk Elternbegleitung Regensburg“ im Rahmen des Bundesmodellprogramms. Gemeinsam mit 15 Netzwerkpartner*innen wurden Angebote im Wirkungsfeld entwickelt, um neu zugewanderte Familien dabei zu unterstützen, in Regensburg Fuß zu fassen, die Strukturen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Ziel war es, Familien an das ejsa-Familienzentrum anzubinden oder durch Vor-Ort Angebote zu erreichen, um die Eltern frühzeitig bei Fragen zu Erziehung und Bildungsverläufen zu unterstützen.

Einen anschaulichen Eindruck von der wertvollen Arbeit des Netzwerk Elternbegleitung Regensburg liefert der Abschlussfilm „Mariams Weg“, der die Geschichte einer geflüchteten Familie rund um die fiktive Grundschülerin erzählt. Neben Details zum Bundesprogramm sowie der Darstellung von Unterstützungsbedarf bei Familien und Leistungen der Netzwerkeinrichtungen zeigt er Ausschnitte der regelmäßigen Angebote und besonderen Projekte. Dazu gehörten Eltern-Kind-Gruppen und Offene Treffs, Ausflüge und Feste sowie Deutschkurse als wichtiger Türöffner für weitere Integrationsmaßnahmen. Auch Aktionen wie die Verteilung von Überraschungstüten mit Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in Ankerzentren und Gemeinschaftsunterkünften während des Lockdowns und das Bilderbuch „Komm‘, ich zeig dir meine Schule“ wurden im Rahmen des Modellprojekts umgesetzt.


"Mariams Weg" – Abschlussfilm der ejsa Regensburg zum Netzwerk Elternbegleitung Regensburg (NER)