Fairness pur und spannende Spiele beim OGS-Cup 2019 der ejsa Regensburg

| Aktuelles

Insgesamt 18 Mannschaften der Offenen Ganztagsschulen (OGS) in Regensburg kämpften an der Konradschule um den Sieg. Rund 130 Schülerinnen und Schüler lieferten sich mitreißende Partien, bei denen der Spaß am Spiel und das Miteinander im Vordergrund standen

Bereits zum neunten Mal fand der OGS Cup der Evangelischen Jugendsozialarbeit Regensburg (ejsa) statt. Schirmherr des Fußballturniers, das sich mittlerweile als fester Termin am Schuljahresende etabliert hat, war in diesem Jahr Bürgermeister Jürgen Huber. Bei seiner Eröffnungsrede zeigte er sich begeistert vom Elan der jungen Fußballerinnen und Fußballer und wünschte allen einen spannenden und fairen Turnierverlauf. Das Miteinander, der Spaß am Sport und natürlich verletzungsfrei zu bleiben, seien dabei das Wichtigste, betonte Huber. Nachdem die Begeisterung, auf den Platz zu stürmen, bei den Schülerinnen und Schülern kaum zu bremsen war, hielt sich Hans-Jürgen Fehrmann, Geschäftsführer der ejsa Regensburg, bei seiner Begrüßung kurz. Er dankte dabei vor allem Benita und Julia Kopp, den Organisatorinnen vor Ort sowie, stellvertretend für das Team der Konradschule, Rektor Stefan Wolf. Dort werde jedes Jahr wieder durch optimale räumliche Voraussetzungen sowie die Versorgung der Teilnehmenden mit Obst und Getränken für einen gelungenen Ablauf des OGS-Cups gesorgt.

In drei Altersklassen spielten die Schülerinnen und Schüler jeweils den Gewinner aus. Jubeln konnte in diesem Jahr am Ende bei den 1. bis 4. Klassen die OGS der Von-der-Tann-Schule. Von den neun Teams in der Gruppe der 5. und 6. Klassen freuten sich nach spannenden Spielen die Gastgeber der Konradschule über den Sieg. Bei den „Großen“ (Klasse 7 bis 9) setzte sich die Clermont-Ferrand-Schule im Finale knapp gegen das Team Nord (Mannschaft der Konrad- und Willi-Ulfig-Schule) durch.

Den Initiatoren des OGS Cups liegt auch das soziale Miteinander unter den Spielerinnen und Spielern sehr am Herzen – ganz nach dem Motto der ejsa „besser miteinander leben“. Auf die Fairness der Teilnehmenden sei man beim OGS-Cup besonders stolz, freute sich in diesem Zusammenhang Benita Kopp: „Die Teams gehen immer so umsichtig miteinander um, dass wir in diesem Jahr keinen speziellen Fairnesspreis für eine einzelne Mannschaft vergeben, sondern jedes Team ein kleines Dankeschön bekommt.“ Ein weiteres Highlight für die Organisatorinnen war in diesem Jahr ein Schüler der Konradschule, der sogar nach seinem Abschluss noch einmal beim OGS-Cup mitwirken wollte. Sozusagen als „Ehemaliger“ unterstützte er in seiner Freizeit das Turnier nun als Schiedsrichter.

Zurück
© ejsa Regensburg  / Vera Matschiner (Valentum Kommunikation GmbH)
© ejsa Regensburg  / Vera Matschiner (Valentum Kommunikation GmbH)