Fachlicher Input und kollegialer Austausch

Am 13. April fand in den Räumlichkeiten der Evangelischen Jugendsozialarbeit Regensburg (ejsa) das Aufbauseminar für alle neuen pädagogischen Betreuungskräfte im Bereich der Ganztagsangebote statt. Die Veranstaltung verfolgte das Ziel, die Gruppendynamik zu stärken und das gegenseitige Kennenlernen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu fördern.

Unter der Leitung von Melanie Schmidt, Abteilungsleiterin der Ganztagsangebote, in Zusammenarbeit mit den beiden Einrichtungskoordinatorinnen Julia und Benita Kopp (OGS Willi-Ulfig-Mittelschule bzw. OGS Konrad-Mittelschule) erhielten die neuen ejsa-Mitarbeitenden umfangreichen fachlichen Input. Neben Vorträgen standen dabei vor allem Gruppenarbeit und Rollenspiele im Vordergrund. Die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erweiterten dabei unter anderem ihre Kenntnisse im Umgang mit Kindern und Jugendlichen in schwierigen Situationen. Außerdem bekamen sie wertvolle Anregungen zur sicheren Bewältigung möglicher Krisen. Am Ende bewerteten die Teilnehmenden die dreistündige interne Fortbildung durchweg positiv: „Es war sehr informativ und praxisnah mit guten Impulsen für die tägliche Arbeit. Es wurde auf jeden eingegangen.“ Die ejsa als Arbeitgeber legt grundsätzlich großen Wert darauf, durch Angebote wie Fortbildungen dieser Art den Bezug und den Austausch im Kollegenkreis einrichtungsübergreifend sicherzustellen.